Moers - Am Nachmittag mussten Feuerwehr und THW zu einem Einsatz an der Essenberger Straße ausrücken. Dort war ein Mann in einer Baugrube verunglückt. Nach ersten Informationen handelte es sich um einen Bauarbeiter, der aus noch ungeklärten Gründen verschüttet wurde. Die Bergung und die Eigensicherung der Rettungskräfte gestalteten sich sehr schwierig. Mehrere Personen hatten das Unglück beobachtet. Es wurden fünf Notfallseelsorger angefordert. Nach umfangreichen Rettungsarbeiten der Feuerwehr mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks konnte der Verschüttete, ein 59-jähriger Mann aus Moers, am Abend nur noch tot geborgen werden. Die Ermittlungen zur Unglücksursache an.