Nürnberg. Wechseln von Anbaugeräten ohne Unfallgefahr. Dieses Ziel verfolgt Tiltrotator Hersteller Engcon mit dem Q-Save System. Der Schnellwechsler signalisiert dem Baggerfahrer auf drei verschiedene Arten, wenn ein Anbaugerät nicht richtig gekuppelt ist. Das System kommt nicht nur beim Publikum bestens an, sondern wurde auch auf der Galabau 2014 mit dem internationalen Innovationspreis ausgezeichnet.


Jetzt das Video von bauforum24 ansehen

Sicheres Zurücksetzen

Piepende Rückfahrwarner wurden in Europa erstmals in den siebziger Jahren eingeführt. Sie erhöhten die Sicherheit entscheidend, doch mit der Zeit machten sich einige systemimmanente Probleme bemerkbar – vor allem aufgrund ihrer Umweltbelastung, aber auch in puncto Sicherheit, wofür sie ja ursprünglich eigentlich eingeführt worden waren. Doch dank der Fortschritte in der Technik gibt es heute eine viel bessere Alternative.

Rundumerkennung von Personen mit Beeper zur Kollisionsvermeidung mit einer Warnzone von 12m – 25m einstellbar auch im Freifeld auf großen Flächen mit großen Maschinen einsetzbar.
Innovative Hardwarelösungen und Funksysteme zur Sensordatenerfassung, Distanzmessung und Lokalisierung. Unser Ziel ist die Erhöhung der Personensicherheit im Arbeitsalltag mit zuverlässigen und nachrüstbaren Lösungen. Unsere Funkspezialisten ermöglichen dabei die Ausschöpfung enormer Potenziale zur Steigerung der Arbeitssicherheit.

Volvo: Sicherer Einstieg in Bagger Film



Petition von Rudi Clemens bei der EU erfolgreich
Die erste Stufe sollte sich nicht mehr als 350 mm über dem Boden befinden. Die Stufen können, vorzugsweise mithilfe eines Antriebs, einziehbar sein, um Beschädigungen bei Fahrten auf unebenem Gelände zu vermeiden.
Vor diesem Hintergrund wird die Kommission das CEN auffordern, die Spezifikationen der harmonisierten Normen EN 474-1 und EN ISO 2867 zu überdenken, um dafür zu sorgen, dass die Höhe der ersten Stufe von Zugangssystemen für Erdbaumaschinen gemäß ergonomischen Prinzipien spezifiziert wird und dass, wenn zur Fahrt über ein Hindernis auf dem Boden ein größerer Abstand erforderlich ist, die Anbringung einziehbarer Zugangssysteme vorgeschrieben wird.
2013.01.30_end_de.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.7 KB

Dieselpartikelfilter Nachrüstung für Baumaschinen,

Nicht nur der Straßenverkehr ist für Schadstoffemissionen verantwortlich. Auch Dieselmotoren,

die in Flurförderzeugen, Baumaschinen und weiteren Industrieanwendungen eingesetzt sind, verunreinigen die Luft.

Dieselabgase sind laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefährlicher als bisher gedacht und werden auf die gleiche Gefahrenstufe mit Asbest, Arsen und Senfgas gestellt. Dieselabgase gelten nun nicht mehr nur als krebserregend, sondern als Ursache für die Krankheit!

Die Schweiz gilt seit 10 Jahren als Vorreiter bei der Bekämpfung von Dieselruß. Denn dort sind Partikelfilter z.B. in Baumaschinen längst vorgeschrieben. Die umweltfreundlichen und wirtschaftlichen Lösungen von HJS haben sich hierbei vielfach bewährt und sind in der Schweiz nach der so genannten VERT-Liste zertifiziert.

Um den Schadstoffausstoß mobiler Maschinen zu reduzieren, bietet HJS für die Nachrüstung von diesen Anwendungen modular aufgebaute Diesel-Partikelfilter-Systeme an

Sicherheit für Mobile Maschinen mit Reifen

Die Mehrheit der Teleskoplader ist ausgestattet mit Luftreifen. Den Nachteil kennt jeder : Beschädigung durch herumliegende Schrauben, Nägel usw. kann zu langen Stillstandszeiten führen = Einkommensverluste !


Sehr kritisch ist folgende Situation :

Befindet sich zu wenig Luft im Reifen, während eine Last gehoben wird, kann dies die Stabilität des Gelände- oder Teleskopstaplers so sehr beeinträchtigen, dass dies zu einem tödlichen Unfall führt.


Eine von einem Teleskoplader Hersteller durchgeführte Studie zeigt, dass ein um 5 % niedrigerer Reifendruck (gegenüber den Herstellerangaben) zu einer Verringerung der Hubkraft von bis zu 30 % führen kann an bestimmten Punkten des Arbeitsdiagramms die zu einem Fahrzeugüberschlag führen kann !
Reifendruck wird zu selten kontrolliert : den Reifendruck zu kontrollieren ist mühsam und wird in der Eile oft “vergessen”.!

Wie kann der richtige Reifendruck einfacher kontrolliert werden? Comatra hat die Innovative Lösung :Das Comatra Echtzeit Reifendruckkontrollsystem misst und überwacht den Reifendruck zwischen 0,4 bar und 7 bar und warnt Sie durch visuelle und akustische Signale vor falschen Reifendrücken und zu hohe Temperaturen.

Auf der Ventilschaft montierter Sensor passend zur 15,7mm/0,625" ETRTO V5.01.1 - TR618A Ventilloch , Sensoren in die Felge innerhalb des Reifens eingebaut :
Hervorragend gegen Beschädigung und Korrosion geschützt !!!

 Ist die Montage einfach ?

Ja, Luft ablassen am Reifen, die Seitenflanke des Reifens von der Felge abdrücken, am Ventilloch den Comatra Drucksensor in richtigen Reihenfolge anschrauben und wieder Luft aufpumpen.

In der Kabine den Zigarettenanzünder als Steckdose für den Monitor nutzen, die richtigen Kaltreifendruck einstellen und Sie fahren ab sofort mit mehr Sicherheit

 Was kostet das Comatra Reifendruckkontrollsystem ?
Im Vergleich zu einer Reifenpanne oder Unfall durch zu niedrigen Druck ist es preiswert :
235,00 € ab Belgien ohne MwSt.

 Lieferumfang  Kit : 4 x  Ventilschaft montierte Sensoren.

1 x Monitor-Bildschirm mit 12V-24V Plug.

1 x 12V-24V Kabel inkl. Festanschluss Adapter.

1 x Halterung für Festmontage. 

Das einzigartige Comatra RDKS: der entscheidende Schritt für mehr Reifenlebensdauer, mehr Sicherheit und mehr Gewinn.

 

Bitte besuchen Sie uns im Internet auf unserer Homepage : www.tp2agric.com

Falls Sie weitere Informationen wünschen, bitte zögern Sie nicht, sich mit mir in Verbindung zu setzen.

 

Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen,

Luc Pirard.

 Tel   + 32 11 68 22 39.

Fax  + 32 11 68 60 26.

E-mail : info@comatra.be

www.tp2agric.com

 

Höhensteuerung für Bagger
Vermeidung von Personen im Gefahrenbereich des Baggers um Grabtiefe zu messen
Jochen Große
Baulaser & Nivelliertechnik
Johannes-Pellen Str.1
41844 Wegberg
Telef.: 0049-(0)2431-71893
Terra1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 615.7 KB