Unfälle mit Baggerschaufeln
Baggerschaufeln.pdf
Adobe Acrobat Dokument 699.3 KB
Dank an die Freiwillige Feuerwehr Obertshausen
Dank an die Freiwillige Feuerwehr Obertshausen

11.02.2017 Von Baggerschaufel getroffen: Arbeiter schwer verletzt

Ehekirchen (dk) Am Freitag ist in einem Neubaugebiet ein Bauarbeiter von einer Baggerschaufel getroffen und schwer verletzt worden. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Ingolstadt gebracht.

Bei Kanalbauarbeiten im Neubaugebiet in Ehekirchen wurde ein 41-jähriger Bauarbeiter durch eine herabfallende Baggerschaufel schwer verletzt. Er befand sich zum Unfallzeitpunkt in der Baugrube als sich die nicht richtig gesicherte Schaufel vom Baggerarm löste. Die Schaufel fiel zunächst auf den Boden und rollte Richtung Arbeiter. Dieser wurde von ihr am Rücken getroffen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde er mit dem Hubschrauber nach Ingolstadt geflogen, wo er stationär im Klinikum Ingolstadt aufgenommen wurde.

Die Berufsgenossenschaft und das Gewerbeaufsichtsamt wurden über den Betriebsunfall verständigt. Gegen den 60-jährigen Baggerfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.
Lesen Sie mehr:


 

08.12.2016 - Arbeiter durch Baggerschaufel getötet

Mechernich-Gehn - Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Dienstag (17.35 Uhr) bei Baggerarbeiten an der Weingartener Straße. Ein 52-jähriger Arbeiter aus Schneverdingen wurde von einer Baggerschaufel erfasst und eingeklemmt. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Mann befand sich vor Beginn der Baggerarbeiten zwischen der abgelegten Baggerschaufel und dem Bagger. Als der 49-jährige Baggerführer aus Munster in den Bagger einstieg, blieb er nach eigenen Angaben mit der Jacke am Bedienhebel der Schaufel hängen. Dabei bewegte sich die Schaufel zum Bagger hin und klemmte den 52-Jährigen ein. Trotz Reanimationsmaßnahmen vor Ort erlag der Mann später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

 

05.12.2016 - Vorfall in Ingolstadt Tödlicher Unfall: Mann von Baggerschaufel erschlagen

 Der tödliche Unfall ereignete sich auf einer Baustelle im Monikaviertel in Ingolstadt. Auf einer Baustelle wurde ein 42-jähriger Mann von einer herabfallenden Baggerschaufel erschlagen. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Nach Polizeiangaben war der Mann auf der Baustelle mit Arbeiten an Spundwänden beschäftigt, als sich vom Schwenkarm eines Baggers plötzlich die etwa 700 Kilogramm schwere Schaufel löste und den 42-Jährigen aus einer Höhe von zwei bis drei Metern traf.

 Seine Angehörigen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Der Baggerführer erlitt einen Schock und wurde in eine Klinik gebracht. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt bestellte bei einem Sachverständigen ein Gutachten zur Unfallursache.

 

Gleisbauarbeiter von Baggerschaufel getroffen

Ein unglücklicher Unfall ereignete sich gestern im Gleisbereich zwischen Fellbach und Waiblingen. Ein Gleisbauarbeiter wurde im Rahmen seiner Arbeit von einer Baggerschaufel am Kopf getroffen. Der 47-Jährige stürzte daraufhin vermutlich nach vorne und schlug mit der Nase auf den Schienen auf. Er zog sich einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung zu. Ein Krankenwagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus in Bad Cannstatt. Alle vier Gleise des betroffenen Schienenabschnitts wurden zwischen 11.12 und 11.27 Uhr gesperrt. Es kam zu bahnbetrieblichen Verzögerungen. Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 51-jährigen Baggerfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.
Pressemeldung

 

31.07.2015 Blumberg Bauarbeiter bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Blumberg-Hondingen - Bei einem Arbeitsunfall in Hondingen ist am Donnerstagmorgen ein Mitarbeiter eines Straßenbauunternehmens schwer verletzt worden.

Der Mann arbeitete gegen 8.30 Uhr in der Baugrube entlang der Längestraße (Ortsdurchfahrt). Eine über ihm schwebende Baggerschaufel löste sich plötzlich aus dem Verbindungssystem mit dem Bagger und begrub den 63-jährigen Straßenbauarbeiter teilweise unter sich.

Der Mann wurde eingeklemmt und musste durch Feuerwehrangehörige der Wehren Blumberg, Hondingen und Riedböhringen gerettet werden. Ein zweiter Bagger hob die mit Seilen gesicherte Schaufel hoch, so dass der Verletzte hervorgezogen und versorgt werden konnte.

Mit Hubschrauber in Klinikum geflogen

Der 63-Jährige erlitt schwere Beinverletzungen. Warum die Baggerschaufel sich gelöst hatte, steht laut Polizei noch nicht fest. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch Notärzte, Sanitäter und Notfallseelsorger Guido Palazzari mit dem Hubschrauber in das Schwarzwald-Baar-Klinikum geflogen. Die Feuerwehr war mit 30 Mann und fünf Fahrzeugen vor Ort. Die Einsatzkräfte unter der Leitung von Reinhold Engesser sicherten anschließend die Baugrube ab.

 Pressemeldung

 

 29.07.2015 Erlangen Schwerer Unfall. Baggerschaufel trifft 21-Jährigen – Lebensgefahr!

Am Dienstagmittag, 28. Juli, wurde ein Arbeiter von einem Bagger im Bereich einer Großbaustelle in der Erlanger Innenstadt schwer verletzt. Die Polizei sucht Unfallzeugen.

Gegen 12.30 Uhr befand sich der 21-Jährige während Bauarbeiten in der Nägelsbachstraße aus bislang ungeklärter Ursache im Sicherheitsbereich des Baggers. Als der Baggerfahrer sein Arbeitsgerät in eine andere Richtung schwenkte, wurde der junge Mann von der Baggerschaufel am Körper getroffen und lebensgefährlich verletzt. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Erlangen hat zur Klärung der Unfallursache die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/ 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

 Pressemeldung

 

 

16. 07. 2014 Arbeiter von Baggerschaufel schwer verletzt

Pforzheim (pol/pas) Ein 55 Jahre alter Bauarbeiter ist am Mittwochvormittag in Mäuerach von einer herunterfallenden Baggerschaufel getroffen und schwer am Bein verletzt worden. Das teilt die Polizei mit. Die Unfallursache ist derzeit noch unklar.

Gegen 11 Uhr sei der Baggerführer damit beschäftigt gewesen, die Schaufel des Baggers zu wechseln, so die Polizei. Dabei sei das schwere Metallteil in die angrenzende Baugrube gefallen und habe den 55-Jährigen getroffen. Er erlitt erhebliche Quetschungen und Brüche am Bein und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Tübinger Klinik gebracht werden.

15.06.2015 Sinsheim: Arbeiter wird von Baggerschaufel schwer verletzt

Der 38-Jährige war laut Polizei auf der neuen Tank- und Rastanlage Kraichgau-Süd an der Autobahn 6 mit Erdarbeiten beschäftigt. Ein Bauarbeiter ist am Montag bei Sinsheim von einer Baggerschaufel getroffen und schwer verletzt worden. Der 38-Jährige war laut Polizei auf der neuen Tank- und Rastanlage Kraichgau-Süd an der Autobahn 6 mit Erdarbeiten beschäftigt. Aus zunächst unbekanntem Grund geriet er in den Schwenkbereich eines Baggers und wurde am Oberkörper verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Presseartikel


18.06.2014 Mann mit Baggerschaufel in Weißensee schwer verletzt

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Dienstagnachmittag in Weißensee in der Thomas-Müntzer-Straße. Ein 37-Jähriger Baggerfahrer kam bei Straßenbauarbeiten mit seinem Kettenbagger auf den Gehweg und hob dadurch den Regenablauf des Bürgersteigs an, so die Polizei. Dies bemerkte der Baggerfahrer, drehte sich nach hinten um kam aus versehen an den Lenkerhebel des Baggers. Sein 48-Jähriger Kollege wurde daraufhin von der Baggerschaufel an der Schulter getroffen und stürzte. Der Mann erlitt mehrere schwere Verletzungen am Oberkörper und wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Erfurt geflogen. Neben der Kriminalpolizei war auch das Amt für Arbeitsschutz im Einsatz.
Thüringer Allgemeine